Förderung des Tennisnachwuchses auf Kurs

 

Die Jugendförderung in den hinterthurgauischen Tennisclubs sowie dem TC Wil entwickelt sich positiv. Das gemeinsame Projekt „Junioren Regio-Turnier“, welches in diesem Jahr auf den Plätzen des TC Balterswil-Bichelsee und Aadorf stattgefunden hat fand entsprechend grossen Anklang.

 

AADORF – Am mittlerweile gut etablierten „Junioren Regio-Turnier“ massen sich aus den umliegenden Vereinen Wil, Balterswil-Bichelsee, Aadorf, Eschlikon, Matzingen, Sirnach und Wängi nicht weniger als 77 Kids, Juniorinnen und Junioren in 13 verschiedenen Kategorien.

     

Ob in Aadorf oder Balterswil-Bichelsee, die Freude am Wettkampf und das sportliche Verhalten schienen ebenso wichtig zu sein wie das Bestreben nach Erfolg. Daran hatte nicht nur der zahlreiche Anhang mitfiebernder Eltern und Angehöriger ihre helle Freude, sondern auch die Clubtrainer, die ihre Schützlinge an die Orte des Geschehens begleiteten und mit ihrer Präsenz unterstützten. Das Interesse galt dabei ebenso den Anfängern wie den Fortgeschrittenen, den Lizenzierten wie den Nicht-Lizenzierten.

 

Den Mut das Turnier trotz unsichere Wetterprognose durchzuführen zahlte sich für die beiden Organisatoren Markus Bösch (TC Balterswil-Bichelsee) und Matthias Trösch (TC Aadorf) mit viel Sonnenschein aus. Die kühlen Temperaturen und der kurze Regenschauer zum Schluss vermochten mit Kaffee und Tee kompensiert zu werden. Am Schluss gab es fast ausschliesslich zufriedene Gesichter, sowohl bei den Veranstaltern als auch bei den Beteiligten, die allesamt nicht mit leeren Händen nach Hause gehen mussten. Der Aadorfer Juniorenverantwortliche Matthias Trösch unterliess es deshalb nicht, an der abschliessenden Preisverteilung den Sponsoren zu danken, die sich um die sinnvolle Jugendförderung verdient gemacht haben. Sein Dankeslob richtete er zudem an die vielen Helfer und Helferinnen aus den TC-Clubs, die sich uneigennützig in den Dienst der Juniorenförderung gestellt hatten und damit zum beachtlichen Erfolg beigetragen haben.